StartseiteH0-FahrzeugeBNFE 19708 – Reefer

Einer meiner Lieblingswagen ist der „geflammte“ Genesis Reefer. Die weiße Farbgebung in Kombination auf den zahlreichen Roststellen und den farbenprächtigen Graffiti macht den Wagen natürlich zum Blickfang.

Die Rostspuren entstanden mit Ölfarben. Dabei werden wasservermischbare Ölfarben (klingt unlogisch, aber es gibt diese im Künstlerbedarf...) wenig verdünnt punktuell aufgetragen und dann mit dem Wattestäbchen wieder abgenommen. Die Prozedur wir mehrfach wiederholt und die Zwischentrocknungszeiten jeweils variiert. Je länger man die Farbe antrocknen, lässt umso erhabener und blumiger werden die Rostspuren. So bekommt man ein lebendiges Farbenspiel.

Die Graffiti sind „nur“ viel viel Arbeit. Die jeweilige Grundfarbe als Fläche malen, dann die Outlines mit Schwarz setzen. Wer die Bilder ganze genau mit dem Vorbildfoto vergleicht, wird feststellen, dass ich „mal wieder“ einfach drauf los „gemalt“ habe und damit eine geringe Längenverzerrung bekommen habe. Man kann auch die Graffiti penibel auf dem Wagenkasten mit Bleistift ganz dünn vorzeichnen.

Ich orientiere mich an der Lage der Kastenstützen, Beschriftungen, Türverschlüssen usw.  Das Gesamtbild des Wagens zu erreichen ist mir wichtiger, daß nur die 4. Spitze des mittleren Graffitiblocks nicht genau mittig auf der 7 Kastensäule sitzt kann ich „aushalten“. Was aber nicht passieren darf, ist daß ein Graffiti zu hoch am Wagen sitzt (… die Sprayer haben i.d.Regel keinen Hubsteiger oder ein Fahrgerüst dabei…). Klassischer Fehler derjenigen, die einfach nur eine Decal-Graffitti auf den Wagen aufbringen, daß sie sich darüber keine Gedanken machen und zu wenig Vorbildfotos anschauen und die Decals dann rechts oben am Wagenkasten aufbringen: Da ist ja schön Platz und es wird keine Beschriftung überdeckt.

Daher suche ich mir auch IMMER ein Graffiti auf dem entsprechenden Wagentyp. Einfaches ein schönes Graffiti von eine Brücke auf einen Wagen zu malen kann ziemlich in die Hose gehen, wenn die Größenproportionen dann nicht hinhauen.

Für die anderen Wagenseite habe ich mich übrigens an dem Bild orientiert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.